Anwender Tipp: Bedarfsgerechte Planung mit MEP24 einfach umsetzen – Teil 4

Nicht für alle Unternehmen ist eine bedarfs- und frequenzorientierte Einsatzplanung, wie wir sie in den letzten Beiträgen beschrieben haben möglich oder notwendig. Manchmal ist es ausreichend eine Mindestbesetzung vor Ort zu haben, möglicherweise unabhängig von geplanten Umsätzen oder Kunden. Haben Sie beispielsweise nur eine bestimmte Anzahl an Arbeitsplätzen, kann auch das Hinterlegen einer Höchstbesetzung hilfreich sein. Auch ist es wichtig zu bestimmten Öffnungszeiten Mitarbeiter anwesend zu haben, die über eine bestimmte Qualifikation verfügen.

Um eine Mindestbesetzung festzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Ebene der Abteilung auswählen ➔ Bedarfsanalyse ➔ neuer Stichtag ➔ erster Reiter „Bedarfsanalyse“ ➔ Typ Arbeitsleistung ➔ 1. Reiter „Mindestbesetzung“ ➔ rechts „Schrittgröße“ wählen (z. B. alle 30 Minuten) ➔ Mindestbesetzung manuell eingeben oder über den Button „Füllen“ ➔ Änderung speichern.

Um eine maximale Besetzung festzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Ebene der Abteilung auswählen ➔ Bedarfsanalyse ➔ neuer Stichtag ➔ erster Reiter „Bedarfsanalyse“ ➔ Typ Arbeitsleistung ➔ 2. Reiter „Höchstbesetzung“ ➔ rechts „Schrittgröße“ wählen (z. B. alle 30 Minuten) ➔ Höchstbesetzung manuell eingeben oder über den Button „Füllen“ ➔ Änderung speichern.

Unsere Anleitung zum Einrichten des Qualifikationschecks:

Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Abteilung auswählen ➔ auf der rechten Seite „Bedarfsanalyse“ auswählen ➔ „neuer Stichtag“, z. B. ab heute anlegen ➔ zweiten Reiter „Qualifikations-Check“ anklicken (erster Reiter „Bedarfsanalyse“ ist wichtig für die Kundenzahlen, hier lassen Sie die Standardeinstellung stehen) ➔ auf der linken Seite die Qualifikation auswählen ➔ rechts bei „Schrittgröße“ z. B. alle 1 Std. oder alle 30 Min. auswählen ➔ nun tragen Sie zu den einzelnen Uhrzeiten einen Wert manuell ein (Anzahl der Mitarbeiter, die mit dieser Qualifikation anwesend sind) oder über den Button „Füllen“ ➔ Änderung speichern.

Nachdem Sie diese Einstellung gespeichert haben, teilen Sie MEP24 mit, wer welche Qualifikation hat. Dazu wählen Sie einen Mitarbeiter aus ➔ „Qualifikation bearbeiten“ ➔ „hinzufügen“, wählen Sie die entsprechende Qualifikation aus.

Im Planer erscheinen an dem entsprechenden Tag bzw. in der entsprechenden Stunde, zu der eine der Qualifikationen fehlt, ein kleiner, roter und ein blauer Strich. Der rote Strich kennzeichnet die fehlende Qualifikation. Auf den blauen Strich machen Sie einen Doppelklick mit der linken Maustaste ➔ es erscheint ein Fenster, in dem Sie sehen welche Qualifikationen fehlen und welcher Mitarbeiter hierfür zur Verfügung steht oder bereits geplant wurde.

Für sämtliche Fragen rund um MEP24web stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns per E-Mail MEP24 Support oder rufen Sie uns an unter: +49 6220 – 307 99-20.

By |2018-05-30T13:09:30+00:0018. 12. 2017|Tipps für Anwender|