Anwender Tipp: Rollierungen

Mitarbeiter, die einen wöchentlichen Rhythmus mit immer wiederkehrende Arbeitszeiten haben, werden mit einer Rollierung versehen .

So haben Sie die Möglichkeit zum Beispiel einen 14-tägigen Rhythmus zu hinterlegen, bei dem der Mitarbeiter jeden zweiten Samstag arbeitet.

Die hinterlegte Rollierung wird direkt im Multiplaner wiedergegeben. Eine komplett neue Rollierung wird Ihnen zum Startdatum mit einem senkrechten roten Strich angezeigt. Der Rhythmus der Rollierung beginnt wieder von vorne , wenn Ihnen ein senkrechter grüner Strich angezeigt wird. Eine hinterlegte Rollierung wird bis ins Unendliche in der Zukunft weitergeführt, so lange bis Sie eine neue Rollierung mit neuen Arbeitszeiten oder eine neue leere Rollierung bei dem Mitarbeiter hinterlegen.

Die Rollierung gilt also als Ausfüllhilfe im Multiplaner, damit der wiederkehrende Arbeitsrhythmus des Mitarbeiters nicht jedes Mal neu hinterlegt werden muss. Wenn eine Rollierung hinterlegt ist, müssen Sie im Multiplaner nur noch angepasste Arbeitszeiten oder einzelne Verschiebungen hinterlegen.

 

Rollierungen bearbeiten

Diese Funktion finden Sie unter: Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Abteilung auswählen ➔ Mitarbeiter auswählen ➔ Rollierungen bearbeiten.

Wenn ein Mitarbeiter einen wiederkehrenden Arbeitsrhythmus hat, wird dies Rollierung genannt. Eine Rollierung kann dabei einzelne Arbeitstage betreffen, eine ganze Woche oder sogar einen mehrwöchigen Rhythmus. Diesen Rhythmus können Sie unter Rollierungen bearbeiten bei einem Mitarbeiter hinterlegen. Die Rollierung wird anschließend im Multiplaner wiedergegeben.

 

Neue Rollierung anlegen

Diese Funktion finden Sie unter: Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Abteilung auswählen ➔ Mitarbeiter auswählen ➔ Rollierungen bearbeiten ➔ grünes plus Symbol neue Rollierung anlegen.

Um eine neue Rollierung zu erstellen, klicken Sie zu nächst auf Neue Rollierung anlegen.

Nun hinterlegen Sie das Startdatum, wann diese Rollierung beginnen soll und bestätigen dieses mit OK.

Anschließend wird Ihnen die Rollierung unter Rollierungen bearbeiten angezeigt. Wenn in der Rollierung noch keine Arbeitspläne hinterlegt sind, wird Ihnen die Rollierung als „leer“ gekennzeichnet. Dies können Sie anhand des Stoppschilds vor dem Datum der Rollierung erkennen.

Über einen Klick auf den grauen Pfeil vor dem Stichtag der Rollierung, können Sie die jeweilige Rollierung aufklappen und anschließend Arbeitspläne (rechts oben) in die erste Woche in den jeweiligen Tag hineinziehen.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Wochentage, für die Sie einen festen Rhythmus hinterlegen möchten. Wenn der Mitarbeiter mehr als eine Rollierungswoche erhalten soll, können Sie die Arbeitspläne in die nächste Zeile ziehen und diese ebenfalls befüllen. Alternativ können Sie die Wochen auch kopieren (grünes plus Symbol vor dem Datum der ersten Woche).

Wenn Sie die Eingabe der Arbeitspläne abgeschlossen haben, können Sie die Rollierung speichern und Daten aktualisieren.

Wenn Sie auf Rollierungen speichern und Daten aktualisieren klicken, sehen Sie oben in welcher Kalenderwochen(KW), Ihre angelegten Wochen zugeteilt wurden. Diese kann hilfreich sein, wenn eine Rollierung aus mehreren Wochen besteht.  Speichern Sie die Rollierung, indem Sie anschließend auf OK klicken.

 

Rollierung bearbeiten

Diese Funktion finden Sie unter: Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Abteilung auswählen ➔ Mitarbeiter auswählen ➔ Rollierungen bearbeiten ➔ bestehende Rollierungen über den grauen Pfeil aufklappen (vor dem Datum des Beginns der Rollierung).

Wenn sich die Rollierung eines Mitarbeiters ändert, müssen Sie hierfür nicht zwingend immer eine komplette neue Rollierung anlegen. Manchmal werden nur Kleinigkeiten, wie der freie Tag, der Wochenrhythmus oder einzelne Tage werden hinzugefügt. In diesem Fall können Sie die bestehende Rollierung kopieren und dann in der Kopie die Änderungen vornehmen. Um eine bestehende Rollierung zu kopieren, können Sie auf das grüne Plussymbol rechts vom Startdatum der jeweiligen Rollierung klicken. Danach müssen Sie genau wie beim Anlegen einer neuen Rollierung das Startdatum der Kopie festlegen.

Sobald Sie die neue Rollierung zu einem neuen Stichtag hinterlegt haben, können Sie diese nun anschließend bearbeiten. Mit einem Doppelklick links auf einen Tag öffnet sich ein Menüfenster.

Klicken Sie auf Plan bearbeiten, um den Plan anzupassen. So können Sie nicht nur die Arbeitszeiten eines Mitarbeiters anpassen, sondern diesen auch einer bestimmten Tätigkeit oder einem bestimmten Einsatzort zuordnen.

Nun können Sie die gewünschte Anpassung vornehmen. Klicken Sie auf OK, um die Anpassung zu speichern.

 

Bestehende Rollierung kopieren

Diese Funktion finden Sie unter: Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Abteilung auswählen ➔ Mitarbeiter auswählen ➔ Rollierungen bearbeiten ➔ blauer Pfeil bestehende Rollierung kopieren.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Rollierung anderer Mitarbeiter zu übernehmen.

Zusätzlich zum Anlegen einer neuen Rollierung beim Mitarbeiter haben Sie auch die Möglichkeit, Rollierungen, die bei anderen Mitarbeitern bestehen, auf andere Mitarbeiter zu übertragen. Klicken Sie zunächst auf Bestehende Rollierung kopieren, um auf eine bereits bestehende Rollierung zurückzugreifen.

Nun wählen Sie den Mitarbeiter und die Rollierung aus, die Sie gerne übernehmen möchten. Anschließend legen Sie das Startdatum fest, zu dem die Rollierung beginnen soll. Klicken Sie OK, um die gewünschte Rollierung zu übernehmen.

 

Wochenrhythmus der Rollierung anpassen (Reihenfolge ändern)

Diese Funktion finden Sie unter: Konfiguration ➔ Stammdaten ➔ Abteilung auswählen ➔ Mitarbeiter auswählen ➔ Rollierungen bearbeiten ➔ bestehende Rollierung über die grauen Pfeile aufklappen (vor dem Datum des Beginns der Rollierung) ➔ graue Pfeile vor der Woche, die Sie verschieben möchten.

Um den Wochenrhythmus der Rollierung anzupassen, klappen Sie zuerst die Rollierung über die grauen Pfeile auf. Danach klicken Sie auf den entsprechenden grauen Pfeil vor der Woche, deren Rhythmus Sie verschieben möchten, bis die gewünschte Position erreicht wurde. Mit einem Klick auf Rollierung speichern und die Daten aktualisieren oder direkt auf O. K. , werden die gewünschten Änderungen übernommen.

 

Lesen Sie hier den vorherigen Beitrag über die Arbeitspläne.
Für sämtliche Fragen rund um MEP24web stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns per E-Mail MEP24 Support oder telefonisch unter: +49 6220 – 307 99-20.

By |2018-06-10T22:40:36+00:0028. 07. 2017|Tipps für Anwender|