Anwender Tipp: Arbeitszeiten an Feiertagen korrekt eintragen

Ostern markiert im Frühjahr meist den Startschuss für einige Feiertage, die relativ kurz hintereinander stattfinden. Doch nicht in allen Bereichen, ist an einem Feiertag der Betrieb komplett geschlossen. Für alle Mitarbeiter die an einem Feiertag arbeiten, müssen Sie auch an einem Feiertag Arbeitszeiten hinterlegen können. Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie dies in unserer Anwendung MEP24web umsetzen.

Anleitung: So tragen Sie einen Arbeitsplan am Feiertag ein

Multiplaner -> Monats-, Wochen- oder Tagesplaner auswählen: Um an einem Feiertag eine Arbeitszeit einzutragen, können Sie entweder einen Arbeitsplan aus oben rechts „Arbeitspläne“ auf den Feiertag ziehen oder einen anderen Plan kopieren und am Feiertag einfügen.

Möchten Sie einen individuellen Plan eingeben, so gehen Sie wie folgt vor: Doppelklick auf den Feiertag -> „Leeren Plan eintragen“ -> Es erscheint ein leeres Feld. Nun können Sie wie gewohnt einen Arbeitsplan eingeben.
Bitte beachten Sie, dass immer nur der eingetragene Plan (Feiertag oder Arbeitszeit) im Zeitkonto angerechnet wird.

Zwei Varianten stehen zur Auswahl

Wenn Sie für die Feiertagsarbeit einen Zuschlag geben möchten, so haben Sie hierfür zwei Möglichkeiten:

1. Sie buchen den Zuschlag per „Korrekturen verwalten“ direkt auf das Zeitkonto hinzu: Multiplaner -> Zeitkonto -> Mitarbeiter auswählen -> „Korrekturen verwalten“ -> „Buchung anlegen“ -> „Buchungstyp=relativ“ -> Datum und Wert der Buchung sowie eine Bemerkung eingeben -> „Ok“.

2. Sie hinterlegen für die entsprechende Aktivität (z.B. „Notdienst“) einen uhrzeitabhängigen Zuschlag:
Konfiguration -> Stammdaten -> „Einstellungen“ -> Reiter „Aktivitäten“ -> z.B. „Notdienst“ wählen -> „Typ: Plan = Ist“ -> „Uhrzeitabhängige Zuschläge hinzufügen“ -> „Jeden (Tag) = Feiertag“ -> „Ab (Zeit) = Uhrzeit eingeben ab der es den Zuschlag geben soll“ -> „Zuschlag (%) = z.B. 200%, wenn die doppelte Zeit gutgeschrieben werden soll“ -> „Übernehmen“.

Wir empfehlen hierfür einen neuen Stichtag anzulegen, ab welchem die neue Berechnungseinstellung gelten soll, da dies sonst Auswirkungen auf das Zeitkonto haben kann.

Sie haben Fragen?

Jederzeit steht Ihnen unser Support Team zur Seite. Melden Sie sich telefonisch unter +49 6220 – 307 99 20, per E-Mail oder erstellen Sie direkt über die Software ein Ticket.

By | 2018-06-10T22:40:35+00:00 08. 02. 2018|Tipps für Anwender|