Mögliche Arbeitszeiterfassung mit MEP24 – Sie haben die Wahl!

Es gibt unterschiedliche Wege der Arbeitszeiterfassung. Für welches System Sie sich entscheiden, hängt weniger von der Unternehmensgröße als von den oft hochgesteckten Erwartungen ab. Ziel sollte in jedem Fall sein, die Bürokratie und den gesamten Aufwand so gering wie möglich zu halten. Man muss vorsichtig sein, wenn man den Begriff „Arbeitszeiterfassung“ verwendet. Auch die beste Zeiterfassung kann genau genommen keine Arbeitszeit erfassen. Erfasst wird in allen Fällen „nur“ die Anwesenheit des Mitarbeiters. Ob und was in dieser Zeit gearbeitet wird, das steht auf einem ganz anderen Blatt.

Arbeitszeiterfassung vertrauensbasiert und mitarbeiterorientiert

Bei diesem Modell erfasst der MEP-Verantwortliche oder der Mitarbeiter selbst seine Arbeitszeit, z.B. über das Mitarbeiterportal oder über sein Smartphone. Vielfältige Kontrollmechanismen sind möglich, z.B.: der Mitarbeiter erfasst seine Arbeitszeit, der Vorgesetzte genehmigt dann die Zeiterfassung. Ideal ist die Zeiterfassung per Smartphone auch für Mitarbeiter, die häufig unterwegs sind. Diese Art der Zeiterfassung ist in MEP24web inklusive. Über die zahlreichen Einstellungen und Kontrollmöglichkeiten informieren wir Sie im nächsten NL.

Technikorientierte Zeiterfassung

Die elektronische Zeiterfassung ist mobil, mit Chip oder per Fingerscanner möglich. Die elektronische Arbeitszeiterfassung ist mit hohen Kosten verbunden. Vollautomatisch geht das auch nicht, weil es erfahrungsgemäß etwa 10% Fehlbuchungen gibt (Chip vergessen, falsches Ein- oder Ausstempeln, etc.). Abweichungen zur geplanten Arbeitszeit müssen geregelt werden: Wann beginnt Mehrarbeit? Führen 5 Min. zu spät kommen schon zum Zeitabzug? Benötigt man „Karenzzeiten“? Genial einfach erscheint die Zeiterfassung per Fingerscanner: aber es sind technische und organisatorische Maßnahmen zu treffen, die die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gewährleisten, § 9 BDSG.

 

Jederzeit beraten wir Sie gerne ausführlich zum Thema Zeiterfassung und zur Berechnung der Fehlzeiten, die in der Zeiterfassung eine große Rolle spielen. Sie erreichen uns per E-Mail oder telefonisch unter: +49 6220 30799-10.

By | 2018-06-10T22:40:35+00:00 06. 03. 2018|Tipps zur Einsatzplanung|