Kurzarbeit ist bei vielen Kunden derzeit ein wichtiges Thema. Es kommen neue Anforderungen auf Chefs und Teams zu. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, welche Möglichkeiten Sie in MEP24web bezüglich Kurzarbeit haben und wie Sie diese im Detail eintragen können.

Variante 1

Die einfachste Variante, welche dann über den Bericht „Zeitkonto“ in MEP24web ausgewertet werden kann: Sie kürzen die geplante Arbeitszeit, so dass eine Differenz entsteht. Diese Differenz sehen Sie pro Woche/Monat im Zeitkonto und können somit die „Kurzarbeit“ melden. Am Ende der Kurzarbeitsphase müssen Sie dann die Differenz per Korrekturbuchung auf dem Zeitkonto korrigieren. Fehlzeiten wie Urlaub oder Krankheit sowie Feiertage bleiben davon unberührt.

Schritt 1

Planen Sie die Mitarbeiter:

Multiplaner -> Monats-/Wochen-/Tagesplaner -> Doppelklick mit der linken Maustaste in den Tag, sodass sich das Menü öffnet -> dort, klicken Sie auf „Plan bearbeiten“ -> im Arbeitsplaneditor passen Sie die Arbeitszeit an und -> rechts unten auf „Ok“ klicken.

Beispiel: 08:00 – 13:00 Uhr (Normal: 08:00 – 18:00 Uhr)

Schritt 2

Bericht „Zeitkonto“ für die Auswertung ausdrucken:

Multiplaner -> Berichte -> Reiter: Mitarbeiter -> Zeitkonto -> Druck-Auswahl: Gruppe bzw. Mitarbeiter auswählen -> Zeitraum festlegen -> Druckvorschau.

In der Zeile „Monatsabschluss“ wird die Gesamtsumme der Vertragszeit, Planzeit und die Differenz angezeigt.

Schritt 3

Differenz im Zeitkonto gutschreiben:

Multiplaner -> Zeitkonto -> Mitarbeiter auswählen -> Korrekturen verwalten -> Buchung anlegen -> Datum -> Buchungstyp = Relativ -> Wert = + X Std. -> Bemerkung -> OK

Variante 2

Um die tatsächlich gekürzten Arbeitszeiten auszuwerten, wird mit der Tätigkeit „Kurzarbeit“ geplant. Somit können Sie über den Bericht „Std.-Auswertung“ die Summen der Tätigkeiten „Arbeit“ und „Kurzarbeit“ auswerten.

Schritt 1

Erstellen Sie die Tätigkeit „Kurzarbeit“:

Konfiguration -> Aktivitäten -> über das grüne Plussymbol -> Vollständiger Name „Kurzarbeit“ -> Abkürzung (z.B. KA) -> Verhält sich wie „eine Tätigkeit“ -> Farbe auswählen -> Einstellungen rechts im Bild prüfen -> „Ok“ -> diese Tätigkeit erhält die Berechnungseinstellung: Typ „Plan=Ist“.

Schritt 2

Planen Sie die Mitarbeiter:

Multiplaner -> Monats-/Wochen-/Tagesplaner -> Doppelklick mit der linken Maustaste in den Tag, sodass sich das Menü öffnet -> dort, klicken Sie auf „Plan bearbeiten“ -> im Arbeitsplaneditor passen Sie die Arbeitszeit an und -> rechts unten auf „Ok“ klicken.

Beispiel: 08:00 – 13:00 Uhr (Arbeit) 13:00 – 18:00 Uhr (Kurzarbeit)

Planen Sie die Abwesenheit:

Multiplaner -> Monats-/Wochen-/Tagesplaner -> Doppelklick mit der linken Maustaste in den Tag, sodass sich das Menü öffnet -> dort klicken Sie auf „Plan bearbeiten“ -> im Arbeitsplaneditor die Tätigkeit „Kurzarbeit“ wählen und die Zeit für die Abwesenheit anpassen und -> rechts unten auf „Ok“ klicken.

Tipp: Planen Sie die Woche so, dass im Zeitkonto keine Plus- oder Minusstunden entstehen.

Beispiel: 08:00 – 18:00 Uhr (Kurzarbeit)

Schritt 3

Bericht „Stundenauswertung“ für die Auswertung der Kurzarbeit ausdrucken:

Multiplaner -> Berichte -> Reiter: Auswertung -> Stundenauswertung -> Druck-Auswahl: Gruppe bzw. Mitarbeiter auswählen -> Zeitraum festlegen ->Summen-Gruppierung: Tätigkeit -> Gruppierung nach Arbeitsplan: Nein -> Details anzeigen: Nein -> Druckvorschau.

Variante 3

Evtl. müssen Sie Mitarbeiter auch zu 100% in Kurzarbeit schicken, dann können Sie dies folgendermaßen in MEP24web hinterlegen:

Schritt 1

Fehlzeit „Kurzarbeit“ anlegen:

Konfiguration -> Aktivitäten -> über das grüne Plussymbol -> Vollständiger Name „Kurzarbeit“ -> Abkürzung (z.B. KA) -> Verhält sich wie „eine Fehlzeit“ -> Farbe auswählen -> Einstellungen rechts im Bild prüfen -> „Ok“ -> diese Fehlzeit erhält die Berechnungseinstellung: Typ „1/x der WochenAZ“.

Schritt 2

Fehlzeit „Kurzarbeit“ planen Sie wie folgt ein:

Multiplaner -> Monats- /Wochen-/Tagesplaner -> Fehlzeit „Kurzarbeit“ mit der gedrückten Maus rüber ziehen und in die entsprechenden Tage fallen lassen -> Datum überprüfen -> Übernehmen.

Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unseren Blogbeitrag „Kurzarbeit in MEP24web planen“.

Und zu guter Letzt:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Support-Team unter support@mep24software.de.

Verpassen Sie ab sofort keinen Blog-Beitrag mehr – melden Sie sich jetzt hier für den Newsletter an.

Anmerkung: Dieser Blogbeitrag ersetzt keine Rechtsberatung, für Inhalte wird keine rechtliche Gewährleistung seitens der MEP24 Software GmbH übernommen. Für eine verbindliche Rechtsberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Rechtsbeistand oder Steuerberater.
Bitte beachten Sie, dass Kurzarbeit bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt und der Antrag genehmigt werden muss, bevor Sie Kurzarbeit anordnen bzw. planen können.

Bildnachweis: MEP24 Software GmbH